Samstag, 25. Februar 2012

Jubel, Trubel, Heiterkeit.
Hier&Jetzt!




Schallwellen: Pascow






Dose auf. Vplus rein. Gefühle raus.
(Schreib es auf! Schreib es auf!)


Ich darf einen, von mir sehr geschätzten 'Kollegen' zitieren, der meiner Meinung nach oft viel mehr Talent besitzt, als ich: "Kippe an. Kippe aus. Kippe an."
Ich danke dir dafür.

 



Und ich liebe die Liebe. (Alter! Wer tut das nicht?)
Ich sprech' gar nicht von der 'romantischen Liebe', absolut nicht. Und noch viel weniger von einer Beziehung, wie wir sie heute leben. (Ach nein. Das wart ja ihr! Nicht ich, gar nicht.)
Ich will niemanden besitzen. (Sowas brauch ich nicht.) Und niemandem gehören.
"Ich gehör' nur mir." (Elisabeth, Musical)



Willst du dich für mich verändern? Ich will das nicht!
Nicht von dir. Und nicht für dich.
Tu was du willst!
Bleib genauso, wie du bist.
"Jung und frei und schön."
Anders wärst du nicht,
was ich in dir hab gesehen.
Wer braucht schon ein 'morgen'?
Wenn der Augenblick alles ist, was zählt.
Das 'Gestern' ist verstorben,
und das 'Jetzt' ein Moment, in dem nichts fehlt.
Wozu sollt ich alles wissen (müssen)?
Keine Wahrheit ist absolut.
Du brauchst mich nur zu küssen -
und dann ist alles gut.
"Eifersucht ist eine Leidenschaft,
die mit Eifer sucht, was Leiden schafft." (Franz Grillparzer)
Kennst du denn den echten Menschen?
Oder bloß deine Illusion?
Willst du besitzen, und bekämpfen?
Oder liebst du schon?
(Die zweite Lektion.)
Ich will dich genau so, wie du bist -
in keinen meiner Rahmen gepresst.